Besucherzähler Widget

 

Einsätze 2014

Notfall in Wohnung

Einsatz-Nr.: 01/2014

Datum: 09.01.2014

Uhrzeit: 12.16

Ort: Berkenbrück, Roter Krug

Zu einem unklaren Notfall in einer Wohnung wurde die Feuerwehr Berkenbrück am Mittag des 9. Januar gerufen. Da zunächst von einer akuten Gefahrenlage ausgegangen werden musste, verschafften sich die Einsatzkräfte über ein gekipptes Fenster Zutritt zu den Räumlichkeiten. Die Situation konnte so schnell geklärt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Für die 5 Kameraden der FF Berkenbrück war der Einsatz nach einer knappen halben Stunde beendet. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Briesen wurde an der Einsatzstelle nicht benötigt.

Brand in Grund- und Gesamtschule (Einsatzübung des Landkreises)

Einsatz-Nr.: 02/2014

Datum: 10.03.2014

Uhrzeit: 09.01

Ort: Briesen, Frankfurter Str.

Am Montagvormittag wurden die Feuerwehren des Amtes Odervorland zu einem Brand in die Grund- und Gesamtschule nach Briesen alarmiert. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte stellten vor Ort eine Rauchentwicklung im 1. Obergeschoss des Schulgebäudes fest. Die Mehrzahl aller Schüler, sowie deren Lehrer hatten das Gebäude zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen. Mehrere Personen sollten sich aber noch im Gebäude aufhalten.

Unverzüglich wurden durch den Einsatzleiter mehrere Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt. Parallel dazu wurde eine Wasserversorgung für die notwendige Brandbekämpfung aufgebaut. Die Einsatzkräfte der FF Berkenbrück unterstützen dabei mit dem Tanklöschfahrzeug. Im weiteren Verlauf wurden weitere Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung sowie zur Brandbekämpfung eingesetzt. Alle vermissten Personen konnten gerettet werden. Sie wurden zur medizinischen Betreuung den anwesenden Sanitätern übergeben. Der Brand in einem Abstellraum konnte unter Einsatz eines C-Rohres schnell gelöscht werden.

Bei dem Einsatz handelte es sich um eine Einsatzübung des Landkreises, um die Einsatzbereitschaft der örtlichen Feuerwehren zu überprüfen. Trotz der vergleichsweise schwachen personellen Besetzung, bedingt durch die Tageszeit, konnte die Übung erfolgreich absolviert werden.

Die FF Berkenbrück war mit 2 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war nach gut 2,5 Stunden beendet.

Kräfte vor Ort: FF Briesen, FF Jacobsdorf, FF Berkenbrück, FF Falkenberg, FF Alt Madlitz, Sanitätsdienst, Kreisbrandmeister und dessen Stellvertreter

Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Einsatz-Nr.: 03/2014

Datum: 22.03.2014

Uhrzeit: 01.30

Ort: Berkenbrück, Frankfurter Str.

In der Nacht zu Samstag wurden die Feuerwehren aus Berkenbrück und Briesen zu einem schweren Verkehrsunfall in die Frankfurter Straße nach Berkenbrück alarmiert. Am Einsatzort wurde ein Pkw festgestellt, der aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Bäume geprallt war. Dabei wurden die drei Insassen des Fahrzeuges verletzt - eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt.
Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gesichert und ausgeleuchtet, sowie die Erstversorgung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durchgeführt. Nach einer Behandlung vor Ort, wurden zwei Personen in ein Krankenhaus transportiert. Für die dritte Person kam jede Hilfe zu spät - sie verstarb noch am Unfallort und musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr unterstütze bei der Bergung des Unfallfahrzeuges, sowie bei der Bereinigung der Unfallstelle.

Die FF Berkenbrück war mit 10 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz war nach 3,5 Stunden beendet.

Kräfte vor Ort: FF Berkenbrück, FF Briesen, Rettungsdienst mit 2 RTW + 2 NEF, Polizei


Bilder freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Blaulichtpresse-LOS (einsatzinfo112.de)

Hilfeleistung

Einsatz-Nr.: 04/2014

Datum: 14.06.2014

Uhrzeit: 17.45

Ort: Briesen, Europaradweg

Während einer Dienstfahrt bemerkten die Einsatzkräfte eine Gefahrenstelle an dem Europaradweg in der Nähe von Briesen. Das Kabel einer Telefonleitung hing gefährlich tief, wodurch die Gefahr bestand, dass Fahrzeuge daran hängen bleiben könnten.
Durch die Einsatzkräfte wurde die Gefahrenstelle beseitigt. Dabei wurde eine Steckleiter eingesetzt.

Die FF Berkenbrück war mit 5 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz dauerte nur knapp eine halbe Stunde.

Ölspur

Einsatz-Nr.: 05/2014

Datum: 06.07.2014

Uhrzeit: 10.55

Ort: Berkenbrück, Parkstraße

Zu einer Ölspur wurde die FF Berkenbrück am Sonntagvormittag gerufen. Eine schmale Ölspur zog sich von der Parkstraße über die Fürstenwalder Straße bis auf die Landesstraße L38 in Richtung Fürstenwalde.
Durch die Einsatzkräfte wurde die Einsatzstelle gesichert und die Ölspur mit Bindemittel bis zum Ortsausgang abgestumpft. Die Arbeiten auf der Landesstraße übernahm die verantwortliche Straßenmeisterei.

Die FF Berkenbrück war mit 6 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz dauerte eine gute Stunde.

Böschungsbrand

Einsatz-Nr.: 06/2014

Datum: 06.07.2014

Uhrzeit: 16.31

Ort: Bahnstrecke Berkenbrück - Briesen

Nur wenige Stunden nach dem letzten Einsatz, wurde die FF Berkenbrück erneut alarmiert. An der Bahnstrecke zwischen Briesen und Berkenbrück war es an mehreren Stellen zu einem Böschungsbrand gekommen. Das genaue Ausmaß war zunächst unklar. Durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Briesen wurden daraufhin weitere Tanklöschfahrzeuge zur Unterstützung alarmiert.
Im weiteren Verlauf kontrollierte auch ein Hubschrauber der Bundespolizei den Bereich, konnte jedoch keine weiteren Feststellungen machen. Die Feuerwehr Berkenbrück musste an der Einsatzstelle nicht tätig werden.

Die FF Berkenbrück war mit 10 Kameraden im Einsatz. Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde.

Kräfte vor Ort: FF Berkenbrück, FF Briesen, FF Wilmersdorf

Feldbrand

Einsatz-Nr.: 07/2014

Datum: 19.07.2014

Uhrzeit: 17.12

Ort: Ortsverbindung Trebus - Beerfelde

Zusammen mit weiteren Einsatzkräften der Region wurde die FF Berkenbrück zu einem Feldbrand nach Beerfelde alarmiert. Zur Brandbekämpfung wurden ca. 1000 Liter Löschwasser über den Schnellangriff des TLF abgegeben.

Sechs Kameraden der FF Berkenbrück waren gut 1,5 Stunden im Einsatz.

Sturmschaden

Einsatz-Nr.: 08/2014

Datum: 04.08.2014

Uhrzeit: 06.46

Ort: Berkenbrück, Fichtenweg

Im Fichtenweg in Berkenbrück war ein Baum umgestürzt und blockierte die Fahrbahn. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gesichert und das Hindernis beseitigt.

Für die fünf Kameraden der FF Berkenbrück war der Einsatz nach etwa einer Stunde beendet.

Ölspur

Einsatz-Nr.: 09/2014

Datum: 25.08.2014

Uhrzeit: 16.00

Ort: Berkenbrück, An der Schlehenhecke

Im Ortsgebiet von Berkenbrück wurde ein Ölspur festgestellt. Diese stellte eine Gefahr für den Verkehr dar. Die Einsatzkräfte der FF Berkenbrück stellten bei der Lageerkundung fest, dass sich die Ölspur in mehreren Abschnitten von der Fischwallbrücke quer durch den Ort und über die Landstraße bis nach Fürstenwalde zog. Durch die Feuerwehr wurde die Ölspur mittels Bindemittel abgestumpft.

Für die fünf Kameraden der FF Berkenbrück war der Einsatz nach etwa 3,5 Stunden beendet.

Ölspur

Einsatz-Nr.: 10/2014

Datum: 09.09.2014

Uhrzeit: 17.52

Ort: Ortsverbindung Berkenbrück - Demnitz

Am späten Nachmittag wurde die FF Berkenbrück zu einer Ölspur auf die Landstraße L38 zwischen Berkenbrück und Demnitz alarmiert. Ein Mähdrescher hatte offensichtlich Hydrauliköl verloren und auf einer Länge von etwa 2 km die Straße verunreinigt. Diese rutschige Gefahr wurde mit Bindemittel abgestumpft. Unterstützt wurden die Berkenbrücker von den Feuerwehren aus Falkenberg, Demnitz und Steinhöfel. Die zuständige Straßenmeisterei war ebenfalls vor Ort. Zusätzlich erschwert wurden die Arbeiten der Feuerwehr, da es auf der Autobahn A12 zu einem Unfall gekommen war und viele Fahrzeuge die Landstraße als Umleitungsstrecke nutzten.

Die Feuerwehr Berkenbrück war mit zwei Fahrzeugen und insgesamt 7 Kameraden knapp 2 Stunden im Einsatz.

Kräfte vor Ort: FF Berkenbrück, FF Falkenberg, FF Demnitz, FF Steinhöfel, Straßenmeisterei

Ölspur

Einsatz-Nr.: 11/2014

Datum: 17.10.2014

Uhrzeit: 10.23

Ort: Berkenbrück, An der Schlehenhecke

Ein aufmerksamer Bürger meldete eine Ölspur im Bereich der Straße “An der Schlehenhecke”. Für die alarmierte Feuerwehr bestätigte sich die Lage vor Ort. Auf der regennassen Fahrbahn war ein deutlicher Ölfilm zu erkennen. Hierdurch war die Griffigkeit der Straße nicht mehr gegeben. Neben der Umweltgefahr bestand somit auch eine Gefährdung für den Straßenverkehr. Mit Bindemittel wurde die Ölspur abgestumpft und aufgenommen.

Gut eine Stunde dauerte der Einsatz für die drei Kameraden.

Zimmerbrand

Einsatz-Nr.: 12/2014

Datum: 16.11.2014

Uhrzeit: 04.57

Ort: Fürstenwalde, Langewahler Straße

In den frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr Berkenbrück gemeinsam mit einem Großaufgebot weiterer Einsatzkräfte der Region zu einem Zimmerbrand im Wohnheim für Asylsuchende in Fürstenwalde-Süd alarmiert.
Die zuerst eingetroffene Feuerwehr Fürstenwalde stellte bei Ankunft an der Einsatzstelle eine Rauchentwicklung aus einem Fenster im dritten Obergeschoss eines vierstöckigen Gebäudes fest. Die Bewohner der betroffenen Wohnung hatte diese bereits verlassen. Umgehend wurde ein C-Rohr zur Brandbekämpfung eingesetzt und das Gebäude belüftet. Ein Trupp der Feuerwehr Berkenbrück stand ausgerüstet mit Atemschutzgeräten zur Absicherung in Bereitschaft und musste nicht eingesetzt werden. Der Brand von Unrat und Teilen der Kücheneinrichtung konnte schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr Berkenbrück waren mit zwei Fahrzeugen gut eine Stunde im Einsatz.

Kräfte vor Ort: FF Fürstenwalde, FF Berkenbrück, FF Hangelsberg, FF Bad Saarow, FF Langewahl, FF Rauen, Rettungsdienst mit 2 RTW, Polizei

Bilder & Bericht (Blaulichtpresse-LOS)

Tragehilfe

Einsatz-Nr.: 13/2014

Datum: 28.11.2014

Uhrzeit: 13.40

Ort: Berkenbrück, Parkstraße

Zu einer Hilfeleistung ohne besondere Eile wurden die Kameraden der FF Berkenbrück am Freitagmittag alarmiert. Der Fahrdienst einer Hilfsorganisation benötigte Tragehilfe beim Transport einer Patientin über eine schmale Treppe und hatte hierfür die Feuerwehr über die Leitstelle angefordert.

Dazu waren drei Einsatzkräfte mit dem Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr ausgerückt.
Der Einsatz dauerte gut eine halbe Stunde.

Verkehrsunfall

Einsatz-Nr.: 14/2014

Datum: 11.12.2014

Uhrzeit: 08.37

Ort: Berkenbrück, Bahnhofstraße

Zu einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße wurden die Feuerwehren aus Berkenbrück und Briesen alarmiert. Auf der winterlich glatten Straße war ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und seitlich gegen einen Baum geprallt. Eine Person hatte das Unfallfahrzeug bereits selbständig verlassen und wurde durch einen Ersthelfer betreut.
Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gesichert und das Fahrzeug stromlos gemacht. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst vor Ort, wurde die verletzte Person in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Einschätzungen zufolge wurde sie bei dem Unfall nur leicht verletzt.

Die Anfahrt der Einsatzkräfte wurde durch Straßenglätte behindert. Die Rettungskräfte konnten streckenweise selbst nur sehr langsam fahren. Während des Einsatzes kamen an der Einsatzstelle weitere Fahrzeuge bedrohlich ins Rutschen.

Die FF Berkenbrück war mit fünf Einsatzkräften etwa eine Stunde im Einsatz. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Briesen wurde an der Einsatzstelle nicht benötigt.

Kräfte vor Ort: FF Berkenbrück, Rettungsdienst, Polizei

Brandmeldeanlage ausgelöst

Einsatz-Nr.: 15/2014

Datum: 19.12.2014

Uhrzeit: 12.26

Ort: Fürstenwalde, Tränkeweg

Die automatische Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes im Fürstenwalder Tränkeweg hatte ausgelöst. Aufgrund der besonderen Größe des Betriebes und der Vielzahl dort beschäftigter Mitarbeiter, wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften alarmiert. Neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Fürstenwalde, welche mit der hauptberuflichen Wachabteilung sowie den ehrenamtlichen Löschzügen aus den Stadtteilen Nord und Mitte vor Ort waren, wurde die FF Berkenbrück zeitgleich zur Einsatzstelle alarmiert.
Die Lageerkundung des Einsatzleiters vor Ort ergab, dass es sich jedoch um eine Fehlauslösung handelte. Ein Brand wurde nicht festgestellt.

Die FF Berkenbrück war mit sechs Einsatzkräften nach nur vier Minuten ausgerückt. Eine halbe Stunde später war der Einsatz bereits beendet.

Kräfte vor Ort: FF Fürstenwalde, FF Berkenbrück

Türnotöffnung

Einsatz-Nr.: 16/2014

Datum: 28.12.2014

Uhrzeit: 22.25

Ort: Berkenbrück, Fürstenwalder Str.

Am Abend des 28. Dezember wurde ein medizinischer Notfall hinter verschlossener Wohnungstür vermutet.
Da die Bewohnerin auf Klingeln und Klopfen nicht reagierte, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle gerufen. Auf lautes Klopfen der Feuerwehr öffnete die Bewohner dann schließlich doch die Tür. Ein Notfall lag nicht vor.

Die FF Berkenbrück war mit 9 Einsatzkräften vor Ort. Weitere Kräfte verblieben am Gerätehaus vorerst in Bereitschaft. Der Einsatz dauerte etwa eine halbe Stunde. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Briesen wurde an der Einsatzstelle nicht benötigt.

Kräfte vor Ort: FF Berkenbrück, Rettungsdienst, Polizei

[Home] [Aktuell] [Wir über uns] [Einsätze] [Einsätze 2019] [Einsätze 2018] [Jugendfeuerwehr] [Feuerwehrverein] [Kontakt]