Besucherzähler Widget

 

Alles neu macht der... April

Am Samstag, den 08. April 2017 wurde der jährliche Frühjahrsputz am Strand in Berkenbrück durchgeführt. Zahlreiche Bürger unterstützten das Vorhaben und reinigten vor Allem den Uferbereich, entfernten Wildwuchs und Laub aus dem Vorjahr. Auch die Kameraden der Feuerwehr waren vertreten und sorgten somit für einen sauberen und schönen Strand. Die Kameraden entfernten Laub und reinigten anschließend den Steg im Badebereich mit Wasserstrahl und Besen. Nach getaner Arbeiten wurden alle Helfer mit einem kleinen Imbiss belohnt.

Nach der erfolgreichen Putzaktion steht der neuen Saison am Berkenbrücker Strand nichts mehr im Weg.
Frühling und Sommer können kommen.

Jahreshauptversammlung 2017

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Berkenbrück fand traditionell am letzten Samstag im Januar statt.
Neben dem Abschluss für das vergangene Jahr, gibt die Jahreshauptversammlung auch immer einen kleinen Ausblick in die Zukunft. Dieses Jahr ist und wird jedoch einiges anders. Der Bericht des Ortswehrführers informierte zunächst die Kameraden, sowie geladene Gäste über Stand und Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr. Anschließend wurde der Bericht der Jugendfeuerwehr vorgetragen. Auch der stellvertretende Bürgermeister, sowie der Amtsbrandmeister und Kreisbrandmeister würdigten die hohe Einsatzbereitschaft.

So wurden im Jahr 2016 insgesamt 18 Einsätze bewältigt. Diese unterteilten sich in 7 Brände, 9 technische Einsätze (davon 3 Verkehrsunfälle), sowie zwei sonstige Einsätze. Da die Feuerwehr Berkenbrück vermehrt auch überörtlich unterstützt, kam es dazu, dass die beiden anspruchsvollsten Einsätze in Fürstenwalde zu absolvieren waren. Beim Brand in einer Tiefgarage im Mai, leisteten die Kameraden Hilfe bei der schwierigen Brandbekämpfung. Im Dezember war die FF Berkenbrück gemeinsam mit unzähligen Einsatzkräften der Region etwa 9 Stunden beim Großbrand einer Lagerhalle tätig. Alle Einsätze 2016 finden Sie hier.
Durch die Kameraden wurden im Jahr 2016 über 4600 Stunden Dienst geleistet. 2015 waren es knapp 4400 Stunden.
Es wurden dabei über 20 Lehrgänge mit Erfolg abgeschlossen, sowie die Arbeit in der Jugendfeuerwehr gesteigert.

In der Jugendfeuerwehr sind aktuell 14 Jungen und Mädchen tätig. Sie werden von den Betreuern spielerisch an die Feuerwehr herangeführt. Aber auch sportliche Aktivitäten, sowie Ausflüge und Zeltlager wurden durchgeführt.

Die Einsatzabteilung der Feuerwehr freute sich über die Übernahme zweier Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr. Ein weiterer Kamerad konnte als neues Mitglied gewonnen werden. So verfügt die Berkenbrücker Feuerwehr aktuell über insgesamt 25 Einsatzkräfte, davon 4 Frauen.

Das größte Projekt der Feuerwehr beschäftigt sich derzeit mit der Planung für einen Neubau des Gerätehauses. Das aktuell genutzte Gebäude ist der Entwicklung der Mitgliederzahl und der steigenden Anforderungen kaum noch gewachsen. Geplant wird ein funktioneller und zukunftssicherer Neubau an einem anderen Standort.

Die größte Veränderung dürfte in diesem Jahr der angekündigte Rücktritt des amtierenden Ortswehrführers,
Kam. Karsten Koenitz, sein. Er hatte die örtliche Feuerwehr sechs Jahre lang geführt, organisiert und deren Interessen nach außen vertreten. Aus beruflichen Gründen kann er diese Aufgaben jedoch in Zukunft leider nicht mehr wahrnehmen, sodass die Führung der Feuerwehr zunächst auf die beiden Stellvertreter übergehen wird.

Zum Ende des offiziellen Teils der Veranstaltung folgte noch die Würdigung einiger Kameraden für ihren geleisteten Dienst und treue Pflichterfüllung in der Freiwilligen Feuerwehr. Überreicht wurden die Urkunden und Medaillen durch den Kreisbrandmeister, Kam. Schulz.
Die Kameradin Victoria Woltersdorf erhielt für 10 Jahre Mitgliedschaft die Medaille für treue Dienste in Kupfer.
Der Kamerad Eric Witkowski erhielt für 10 Jahre Mitgliedschaft die Medaille für treue Dienste in Kupfer.
Der Kamerad Roland Haucke erhielt für 30 Jahre Mitgliedschaft die Medaille für treue Dienste in Silber.
Der Kamerad Heinz-Jürgen Haucke erhielt für 60 Jahre Mitgliedschaft die Medaille für treue Dienste in Gold.

Im Anschluss an den offiziellen Teil, folgte ein gemütliches Beisammensein bei Musik und guter Stimmung.
So konnten die Kameradinnen und Kameraden gemeinsam mit ihren Männern, Frauen und Lebenspartnern einen schönen Abend verbringen. Bereits am nächsten Tag stehen wir wieder für den ehrenamtlichen Dienst für die Gemeinschaft bereit.

Strandfest 2016

Bei alljährlichen Strandfest darf auch die Feuerwehr nicht fehlen. Als besondere Attraktion war dieses Jahr ein Hubschrauber zu Gast, mit dem Rundflüge über den Ort gemacht werden konnten. Das Angebot wurde gut angenommen und so war der Hubschrauber oft unterwegs. Zur Sicherung des Landeplatzes musste die Feuerwehr anwesend sein, um bei Bedarf sofort eingreifen zu können. Bei dieser Aufgabe unterstützten uns die Kameraden der Feuerwehren aus Sieversdorf und Falkenberg mit zwei Einsatzfahrzeugen und Mannschaft.
Durch die Feuerwehr Berkenbrück wurden Rundfahrten mit dem Tanklöschfahrzeug durchgeführt. Darüber freuten sich vor allem die Kinder. Aber auch einige Erwachsene nutzten diese Gelegenheit. Das jährliche Strandfest bietet immer eine gute Möglichkeit, den Bürgerinnen und Bürgern die Aufgaben der Feuerwehr zu erläutern. So mancher Interessent konnte so schon für die Feuerwehr begeistert werden. Denn Unterstützung können wir immer gut gebrauchen.
Gute Unterstützung lieferte auch der Förderverein der Feuerwehr. Durch die zahlreichen Helfer wurden Kuchen gebacken und Kaffee gekocht, sodass die Gäste des Strandfestes rundum versorgt waren. Der Erlös kommt dem Förderzweck des Vereins zugute. So werden unter anderem Ausflüge und Zeltlager der Jugendfeuerwehr sowie die Weihnachtsfeiern unterstützt.
Das vergleichsweise schlechte Wetter konnte viele Gäste nicht von einem Besuch des diesjährigen Strandfestes abhalten. So zahlte sich der Einsatz der ehrenamtlichen Helfer von Feuerwehr und Feuerwehrverein wieder einmal aus.

[Home] [Aktuell] [Ausbildung] [Notruf] [Waldbrandgefahr] [Wir über uns] [Einsätze] [Jugendfeuerwehr] [Feuerwehrverein] [Kontakt]